prague baroque orchestra & vocal ensemble               

Termine readon_collegium_black
 

AKTUELLES

Das Programm der Konzertsaison 2014–15 im Rudolfinum wurde veröffentlicht
Václav Luks, © Stéphane MoccozetDie Konzertreihe von Collegium 1704 geht durch einige neue Besonderheiten erweitert und mit einem neuen Namen in ihre dritte Saison: Collegium 1704 im Rudolfinum. Das kommende Jahr wird umso außergewöhnlicher, da das 10-jährige Jubiläum von Collegium 1704 ansteht.
Der Vorverkauf der Abonnements für die dritte Saison 2014/15 beginnt am 14. April 2014, Einzeltickets werden ab dem 1. Juni 2014 verkauft.
Die Reihe Collegium 1704 im Rudolfinum wird sechs Konzerte im Zeitraum Oktober bis April präsentieren. Erneut haben wir außergewöhnliche Sängerpersönlichkeiten für drei Programme verschiedener Stile eingeladen. Zudem werden Bejun Mehta, einer der am meisten gefeierten Countertenöre unserer Zeit, Sara Mingardo, die nach zwei Jahren wieder ihre samtene Stimme im Rudolfinum erklingen lässt, zu erleben sein, und zum ersten Mal präsentieren wir als Teil unseres Zyklus’ den Charme der französischen Barockmusik in Zusammenarbeit mit der First Lady des französischen Barock, Sandrine Piau. Die andere Hälfte der sechs Konzerte wird drei festlichen Messen gewidmet sein. Die tschechische Premiere von Zelenkas Missa Divi Xaverii wird in Kontrast zu J. S. Bachs Magnificat auf historischen Instrumenten dargeboten. Im Februar erklingt mit Mozarts Großer Messe c-Moll ein Werk von immenser emotionaler Tiefe und Kraft.
Das Highlight der Saison stellt sicherlich J. S. Bachs Messe in h-Moll dar, die später, im Sommer 2015, auch bei den Salzburger Festspielen von Collegium 1704 interpretiert wird. Mit der Aufführung dieses einzigartigen Werkes wird das zehnjährigen Jubiläum der Orchester- und Vokalensembles Collegium 1704 und Collegium Vocale 1704 gefeiert.
Das komplette Programm finden Sie hier. (Das Programm steht gegenwärtig noch nicht in deutscher Sprache zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis und werden die deutsche Version in Kürze nachreichen.)

 
"Rolando meets Don Giovanni" in Prague accompanied by Collegium 1704 in new BBC documentary
Rolando meets Don Giovanni, © Václav SadílekRecently, Collegium 1704 took part in an exciting TV project: shooting of the BBC documentary about Mozart with superb Rolando Villazón as guide through the story. Premiére of the documentary is on Saturday, 26 April 2014 at 8:30 pm.

Don Giovanni had its premiere performance in Prague on October 29, 1787. Mozart’s vastly successful opera, based on the stories of legendary libertine Don Juan, delighted the city that had taken him to their hearts. But what brought them all, composer and audience, theatre manager and cast, to this time and place? Acclaimed tenor Rolando Villazon presents the story of one of the best-known operas of all time. Based in Prague, Rolando explores the run-up to that candle-lit first performance, looking at the music of the opera and the social setting in which it was first performed, before recreating in great detail the finale of the opera as it would have looked and sounded on that autumn evening: performed by Collegium 1704 under the baton of Václav Luks. More...

 
Bachs „Matthäus-Passion“ zu Ostern in Prag und Dresden – mit Topi Lehtipuu als Evangelist
Topi Lehtipuu, © Seito RistimäkiDie Konzertsaison 2013/14 der Konzertreihe Opernstars des Barock findet ihren Abschluss am 15. April im Prager Rudolfinum mit einem bereits nahezu ausverkauften Osterkonzert. Dieses wird am 19. April in der Annenkirche Dresden in Rahmen der Musikbrücke Prag – Dresden wiederholt.
Es erklingt Johann Sebastian Bachs „Matthäus-Passion“ für Solisten, zwei Chöre und zwei Orchester. Diese legendäre Komposition, mit deren Wiederaufführung im Jahr 1829 Felix Mendelssohn Bartholdy die Wiederentdeckung von Bachs Oeuvre auslöste, wird als eines der herausragendsten Werke des Oratorienrepertoires angesehen.
Die Rolle des Evangelisten gestaltet der finnische Tenor Topi Lehtipuu, der für seine Interpretationen in Konzerten wie Opern gleichermaßen gefeiert wurde und u.a. bei den Salzburger Festspielen, an der Bayerischen Staatsoper in München und an der Wiener Staatsoper gastierte. Die weiteren Darbietenden sind Céline Scheen (Sopran), Sophie Harmsen (Alt), Krystian Adam (Tenor), Tobias Berndt (Bass) und Marian Krejčík (Bass) sowie das Collegium Vocale 1704 und Collegium 1704 und der Leitung von Václav Luks.
Restkarten für das Konzert in Prag finden Sie unter www.ceskafilharmonie.cz und www.bohemiaticket.cz. Karten für das Konzert in Dresden erhalten Sie unter www.reservix.de.

 
Myslivečeks L’Olimpiade nominiert für den Opera Award

International Opera AwardsMyslivečeks „L’Olimpiade“, die Collegium 1704 im vergangenen Jahr in Prag, Luxemburg, Dijon und Caen aufführte, wurde für die renommierten britischen International Opera Awards in der Kategorie „Wiederentdeckung des Jahres“ nominiert. Neben „L'Olimpiade“ gehören Projekte von Festivals wie Aix-en-Provence, Wexford und des American Bard College zu den Nominierten.

Die Opera Awards wurden am 7. April 2014 in London gekürt. Unsere herzlichen Glückwünsche gehen an das Wexford Festival mit der Opernproduktion „Cristina, regina di Svezia“, das den Internationalen Opera Award in der Kategorie „Wiederentdeckung des Jahres“ gewann.

Die Nominierung selbst empfinden wir als Ehre und großen Erfolg für die tschechische Kultur wie auch für Myslivečeks Musik, die es wahrhaft verdient hat, ein weiteres Mal hohe Wertschätzung zu erhalten.

Collegium 1704 | mobil: +420 773 99 1704 | tel.: +420 246 052 456 | e-mail: info@collegium1704.com | adresa: Mánesova 813/4, 120 00 Praha, ČR

2013 © Collegium 1704
TschechischeFranzösischeEnglishDeutsch